Wie die Tenniswerkstatt enstand

Meistens werden Firmen von Verrückten gegründet, die mit etwas unzufrieden sind und/oder eine Passion für ein Thema haben. Letztendlich war es bei der TennisWerkstatt genauso.

Dr.Heinz Schwarz

heinz schwarz 100x150Zum einen ein Beruftrainer aus voller Überzeugung mit über 20 Jahren Trainererfahrung im Leistungstennis, dem seine eigene Trainerzunft fast unheimlich wurde und gerne neue, innovative und unkomplizierte Wege mit Vereinen beschreiten wollte.

 

Tom Gröhlich

tom groehlich 100x150Zum anderen ein langjähriger ehem. Manager von Microsoft. Mit über 30 Jahren Punktspiel- und mehr als 10 Jahren Erfahrung als Vereinsfunktionär, wollte er sich immer schon mal mit seiner Herzenssache Tennis selbstständig machen.

 

Petra Gröhlich

petra groehlich 100x150Auch Toms Ehefrau (eine ausgebildete Betriebswirtin (FH)), voll und ganz in die TennisWerkstatt eingestiegen. Sie kümmert sich um Ein- und Verkauf und ist die gute Seele der Firma. Sie ist der Ansprechpartner für mobile Sportshops aller Art.

 

Bei der Suche nach einem Trainer für die Vereinsjugend des SV Ilmmünster wurde der damalige Sportwart Tom Gröhlich durch einen Tipp auf die Tennisschule Schwarz aufmerksam, die im Dachauer Bereich u.a. beim SV Petershausen (in unmittelbarer Nähe) aktiv war.

In der Zusammenarbeit stellte sich schnell heraus, dass die Tennisschule Schwarz sich nie darauf beschränkt hat „nur" Training anzubieten. Vielmehr wurde stets angestrebt, einen positiven Beitrag zur Vereinsentwicklung zu leisten. (z.B. durch Jugendturniere, Trainingskonzepte, Hallenermäßigungen, vereinsübergreifende Trainingsgruppen, etc.).

Die damalige erfolgreiche Zusammenarbeit erwies sich als Mustervorlage für eine gelungene Partnerschaft mit Tennisvereinen, die weit über den „normalen" Trainingsbetrieb" hinausgeht. Nachdem Heinz Schwarz 2006 zum Geschäftsführer der Niki Pilic Academy berufen wurde, die Resonanz anderer Vereine auf die Vereinspartnerschaften jedoch sehr gut war, entschlossen sich Dr. Heinz Schwarz und Tom Gröhlich (der Microsoft nach 16 Jahren im August 2007 verlassen hatte), die TennisWerkstatt zu gründen, um auch andere Vereine unterstützen zu können.

Als Geschäftsform wurde die GmbH gewählt und im Feb 2007 wurde schließlich die „Tom Groehlich GmbH" gegründet. Übrigens ist die TennisWerkstatt neben der BusinessWerkstatt nur ein Geschäftsbereich der GmbH. Die BusinessWerkstatt wickelt Trainings für Firmen in den Bereichen Kommunikation, Teamentwicklung und Dienstleistungskompetenz ab.

Der Name TennisWerkstatt wurde bewusst so gewählt, denn wie in einer „normalen" Werkstatt werden hier Dinge repariert, verbessert und neu gestaltet.

Die TennisWerkstatt versteht sich als dienstleistungsorientiertes Beratungsunternehmen für Vereine. Im Gegensatz zu einzelnen Tennistrainern können wir in Vereinen durch erfahrene und spezialisierte Tennistrainer Angebote für alle Zielgruppen abdecken. 

SportBauerIm Bereich der Sportausstattung und der mobilen Sportshops arbeiten wir sehr eng mit dem in Pfaffenhofen a.d.Ilm ansäßigen Sportgeschäft "Sport Bauer" zusammen.

Den Schwerpunkt unserer Tätigkeitenhaben wir im Raum Pfaffenhofen a.d.Ilm, Dachau und Freising. 

 

Gelesen 15175 mal Letzte Änderung am 23-Aug-2013 | 10:17
Feedback